AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Das iPhone 5c schlägt die Konkurrenz – um Längen

iphone5c flop

Nachdem Apple eine 8GB-Version des iPhone 5c eingeführt hat, häuften sich Berichte über Unzufriedenheit im Unternehmen mit den Verkaufszahlen und es äußerte sich in einigen Blogs eine gewisse Enttäuschung über das iPhone 5c im Allgemeinen.

Apple's iPhone 5c was actually more successful than every other Android flagship smartphone, redefining what “flop” can possibly mean. […] In fact, while the exact iPhone sales ratio is a closely held secret inside Apple, data […] compiled by blogger J. M. Manness, indicates that about 12.8 million of the 51 million iPhones Apple sold in the winter quarter were iPhone 5c.

via AppleInsider

Deutlich wird dabei, dass Flop und Misserfolg immer eine Definitionssache sind. Verglichen mit 8,2 Millionen Windows Phones, 9 Millionen Galaxy S4 und 2,3 Millionen LG G2, liegt selbst Apples Vorjahresmodell im neuem Gehäuse vorne, Enttäuschung ist hier, auch aufgrund der Rekorde im letzten Weihnachtsgeschäft, definitiv nicht angebracht – immerhin stellt Apple die beiden meistverkauften Smartphones am US-Markt.

Microsoft verkauft 1,5 Millionen Surfaces

CeBIT 2013 IX

Microsoft has sold little more than a million of the Surface RT version and about 400,000 Surface Pros since their debuts, according to three people, who asked not to be named because sales haven’t yet been made public.

Im ersten Quartal 2013 schob Apple rund 22,9 Millionen iPads über Ladentheken, das Microsoft Surface RT startete am 26. Oktober 2012, verkaufte also in einem ähnlichen Zeitraum nur 1 Millionen Geräte, aufgrund des zweiten Modells kommen aber noch gut 400.000 verkaufte Surface Pros seit dem Marktstart am 9. Februar 2013 in den USA.

Die Zahlen zeigen zwei Sachen:

  1. Die Welt kauft iPads
  2. Der Rest der Welt, der ein Surface kauft, kauft das Surface Pro (Weil: 400.000 Geräte in anderthalb Monaten sind mehr als 1 Millionen Geräte in viereinhalb Monaten, in die auch noch das Weihnachtsgeschäft fiel)

Aber: Die Zahlen sind mit Vorsicht zu genießen, sie sind keine offiziellen Microsoft-Angaben, auf bestägite Zahlen muss noch gewartet werden.

via Bloomberg

Apples Q4/2012: 27 Millionen iPhones, 14 Millionen iPads

Bevor morgen das iPad mini und die neuen iPads in den Verkauf gehen, hat Apple heute die Ergebnisse der vergangenen drei Monate bekanntgegeben.

Spannend in diesem Quartal ist vor allem die Zahl der iPhone-Verkäufe. Nach zwei Millionen Vorbestellungen innerhalb von 24 Stunden waren die Erwartungen groß, obwohl die neuste iPhone-Generation nur einen Monat dieses Quartals im Verkauf war. Trotzdem konnte das iPhone 5 überzeugen, in den vergangenen drei Monaten verkaufte Apple 26,9 Millionen Geräte an den Kunden. Im Vergleich zum Vorjahresquartal ein Zuwachs von 58%, im Vergleich zum letzen Quartal stieg der Verkauf um 3%.

Auch das iPad könnte überzeugen, vor Start der neuen Generationen hat Apple 14 Millionen Geräte verkaufen können, Zuwachs zum letzten Jahr: 26%, Verlust zum letzten Quartal: 18%. Interessant werden dürfte hier jedoch vor allem das nächste Quartal, weil es einerseits das Weihnachtsquartal ist und andererseits zwei neue Geräte in den Markt starten.

Apples drittes Quartal in 2012: 17 Millionen iPads und 26 Millionen iPhones

Erneut gibt es positive Nachrichten aus Cupertino: Apple hat soeben die Quartalsergebnisse des dritten Quartals 2012 bekanntgegeben und konnte innerhalb der vergangenen drei Monate rund 35 Milliarden US-Dollar an Umsatz einfahren.

Auch die Verkaufszahlen des iPhones können sich sehen lassen: Mit rund 26 Millionen verkauften Geräten konnte man das Vorjahresergebnis um 28 Prozent übertreffen, eine Unterteilung in iPhone 4, 4S und 3GS wurde wie gewohnt nicht gemacht.

Einen Wachstum kann auch das iPad verzeichnen. Mit dem Start des neuen iPads im März war mit hohen Zahlen zu rechnen, diese wurden auch geliefert. Apple verkaufte rund 17 Millionen Tablets aller Generationen an Kunden in der ganzen Welt, im Vergleich zum Vorjahr legte man 84 Prozent zu.

Via iPhoneBlog.de

Des weiteren sei kurz erwähnt, dass Apple den Launch Termin für OS X Mountain Lion bekanntgegeben hat: Morgen ist es bereits soweit. Ein entsprechender Artikel zu den großen Neuerungen folgt.

 

Apple gibt Quartalszahlen des ersten Quartals 2012 bekannt

Gestern Abend war es dann so weit: Apple CEO Tim cook hat mit einigen seiner Kollegen bei der traditionellen Telefonkonferenz die Quartalsergbnisse des Elektronikriesen bekanntgegeben. Die Zahlen waren beeindruckend: Zum Quartalsende am 31. Dezember hatte Apple 37,04 Millionen iPhones verkauft. Im Vergleich zum Weihnachtsquartal im Jahr davor ein Zuwachs von 128%, dieses mal ist jedoch sowohl der iPhone 4S-Start, wie auch das Weihnachtsgeschäft in diesen Zahlen enthalten. Wie Tim Cook sagte, sein ein Großteil der verkauften iPhones die neuste Generation gewesen, eine genau Aufteilung sparte man sich jedoch.

Auch die iPad-Verkaufszahlen war nicht minder beeindruckend: Über 15,43 Millionen iPads gingen in den drei Monaten über die (teils virtuelle) Ladenthe, die Verkaufszahlen legte demzufolge eine Steigerung von 111% hin.
Auch die Mac-Verkäufe wuchsen um 26% auf 5,2 Millionen. Die Verkaufszahlen der iPods stagnieren, sie verzeichnen einen Rückgang von 21 % auf 15,4 Millionen verkaufte Geräte.