AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Mit Streaming: Twitterrific 5.6

Twitterrific 5.6

Obwohl Tweetbot auf meinen iOS-Geräten (iPhone; iPad) aktuell noch den Vorzug erhält, lohnt ein Blick auf andere Twitter-Clients. So erhält Twitterrific heute ein Update auf Version 5.6, das eines der größten Probleme mit der App löst: Ab sofort wird die Twitter-Streaming-API unterstützt, zum Laden neuer Tweets muss die Timeline also nicht manuell aktualisiert werden, sie aktualisiert sich selber, sobald neue Tweets vorhanden sind. Außerdem neu sind einige Verbesserungen im Listen-Management und, wie immer, gelöste Probleme und -hoffentlich – weniger Bugs.

Tweetbot 3.2

Tweetbot 3.2

Tweetbot für iOS 7 verbleibt auch mit dem aktuellen Update nur in einer iPhone-Version, das iPad kämpft weiter mit schweren Texturen und alten Problemen. Mit Version 3.2 wird auf dem iPhone aber – erneut – vieles besser. Das Update bringt einen sehr intelligenten Nachtmodus, der sich nicht nach der aktuellen Uhrzeit, sondern nach der Helligkeit des Displays richtet, in anderen Apps so leider noch nicht gesehen, für die Zukunft aber wünschenswert. Außerdem kommen kleinere Neurungen, wie die Möglichkeit, die Reihenfolge der Accounts zu Ändern und Accounts durch langes Halten und Ziehen auf den eigenen Avatar schnell zu Wechseln, hinzu, die das Gesamterlebnis weiter positiv abrunden.

Tweetbot 3.1 verbessert Dinge

Tweetbot 3.1 verbessert Details

Tweetbot 3.0 (2,69€) hatte ich bereits in voller Gänze gelobt, das Update auf Version 3.1 kümmert sich vor allem um Rückmeldungen von Nutzern und behebt die größten Beschwerden, die im Laufe der letzten Wochen laut wurden. Für Personen mit Adler- oder Maulwurfsaugen ist es nun möglich, die Schriftgröße direkt in der App und unabhängig von den Systemeinstellungen zu ändern, ein Wisch auf einem Tweet nach Rechts bekommt wieder eine Funktion und sorgt, je nach Länge, für einen Fav oder eine schnelle Antwort auf den Beitrag.

Tweetbot 2.8 mit mehr Bildern und Videos

Tweetbot 2 8

Regelmäßige Updates machen eine gute App zu dem, was sie ist, so auch bei Tweetbot. Mein aktueller Favorit im Kampf der iOS-Twitter-Clients erhält mit Version 2.8 auf iPhone und iPad eine neue Medien-Timeline, die alle Posts ohne Bild oder Link zu einem Video herausfiltert und Medieninhalte damit deutlich hervorhebt. Aufrufbar über eine Schaltfläche neben der Suchleiste filtert der neue Modus jedoch nicht nur die Timeline sondern auch Profile und Suchen.

Außerdem überarbeitet ist die Foto-Anzeige, die nun auf ein zusätzliches Fenster verzichtet und das Bild über die Timeline legt, wodurch sie etwas schneller und vor allem deutlich besser nutzbar ist.

Tweetbot 2.7 mit Support für Chrome und den 1Password-Browser

Tweetbot 2 7

Version 2.7 (iPad; iPhone) von Tweebot bringt eine tolle Neuerung mit sich: Die Möglichkeit, Links nicht in Safari sondern Google Chrome oder dem 1Password-Browser zu öffnen. Eine Neuerung, deren Reichweite und Nutzergruppe man nicht unterschätzen sollte, die Konkurrenz für den mobilen Safari wurde in den letzten Monaten nicht kleiner und ermöglicht es Entwickler durch den geschickten Einsatz von URL-Schemes, eine Anbindung an den eigenen Browser zu bieten, während iOS weiter darauf wartet, dem Nutzer die Wahl des Standardbrowsers selber zu überlassen. Außerdem neu ist der Support für Thumbnails von verlinkten Flickr-Photos und Vine-Videos, Twitters neuester Hoffnung, eine Marktlücke gefunden zu haben.

Twitter zeigt das Tweet-Archiv

Twitter Archiv

It’s no secret: You make Twitter what it is. And if you tweet, you may have found yourself wanting to go back in time and explore your past Tweets. Maybe you wanted to recall your reaction to the 2008 election, reminisce on what you said to your partner on your 10th anniversary, or just see your first few Tweets. We know lots of you would like to explore your Twitter past.

via Twitter Blog

Lange hat es gedauert, aber Twitter kommt jedoch endlich zur Einsicht: Der Nutzer gestaltet die Plattform. Ab sofort verfügbar ist die lange erwartete Archiv-Funktion in den Account-Einstellungen für „manche“ Nutzer, für alle, die bisher außen vor bleiben, folgt die Funktion in den nächsten Tagen.

Twitterrific 5 – Der iOS-Twitter-Client meiner Wahl

Twitterrific 5 Dock

Nachdem Tweetbot seit nun anderthalb Jahren der Twitter-Client meiner Wahl auf dem iPhone ist, vor zehn Monaten wurde die iPad-Anpassung auch dort der Client meiner Wahl und seit knapp einem Monat bin ich auf dem MacBook Nutzer der App aus dem Hause der Tapbots. Zumindest auf dem iPhone ist nach dieser langen Zeit mal wieder der richtige Punkt für ein bisschen App-Frischfleisch gekommen, Twitterrific 5 bietet sich da quasi an, um mal wieder frischen Wind in die schlaffen Twitter-Segel zu bringen. Die Universal-App in ihrer neusten Version ist ein totaler Remake gegenüber der alten Version und auch gegenüber anderen Apps, die bis zum Release bei mir im Einsatz waren. Weiterlesen

Tweetbot erreicht den Mac – in einer Alpha-Version

Bereits am heutigen Nachmittag deutete es sich an, jetzt ist es offiziell: Das Tapbot-Team hat den tollen Twitter-Client Tweetbot für den Mac veröffentlicht. Die erste Alpha-Version steht kostenlos auf der Seite der Entwickler zum Download und darf von allen Mac-Nutzern getestet werden. Der Blogpost versteht sich wie eine FAQ und beantwortet sämtliche Fragen zum Thema „Tweetbot auf dem Mac“.

In der aktuellen Alpha, so schreiben die Entwickler, sind noch viele Bugs enthalten, Updates sollen in der Zukunft folgen. Kostenlos verfügbar ist die Version bis zum Start der finalen 1.0 im Mac App Store, wann dieser jedoch stattfinden wird, weiß das Team noch nicht.

Bild via 9to5mac.com

 

Tweetbot in Version 2.3 mit neuen Gesten und einigen UI-Nettigkeiten

Der Twitter-Client Tweetbot (iPhone; iPad) ist hier auf einem der beiden Geräte quasi ständig im Einsatz und erfüllt seine Aufgabe auch konkurrenzlos gut. Mit der soeben erschienen Version 2.3 hat sich vor allem die Handhabung von Gesten verbessert. Swipet man in der Timeline-Ansicht von links nach rechts, kommt man in die komplett neue Unterhaltungsansicht, die sowohl die, dem Tweet vorausgegangenen, Konversation, wie aber auch Antworten auf den Tweet anzeigt. Swipet man von rechts nach links, kommt man in die ebenfalls komplett überarbeitete Tweet-Ansicht, die nun Buttons zum Retweeten, Favorisieren, etc. direkt integriert hat und so deutlich besser funktioniert, als ihr Vorgänger.

Die letzte große Neuerung ist die Möglichkeit, Konversationen, die man selbst geführt hat, oder die man entdeckt hat, an den Dienst Storify zu senden und die dortige URL per Mail oder in einem Tweet an andere Leute zu teilen. Dort kann die Story jedoch nicht nur gelesen, sondern auch kommentiert werden, was einen großen Mehrwert gegenüber normalen Mails bringen kann.

 

Tweetbot synct in Version 2.2 Lesestände über iCloud

iCloud Sync

Der Twitter-Client Tweetbot (iPhone; iPad) ist hier immer noch ständig im Einsatz, einen ernstzunehmenden Konkurrenten gibt es nicht. Bisher synchronisierte die App die Lesestände der Timeline über den Service Tweetmarker, seit dem heutigen Update ist ein Abgleich alternativ auch über Apples iCloud möglich. Während Tweetmarker Einzug in immer mehr Apps enthält, ist der iCloud-Sync auf die Tweetbot-Applikationen beschränkt, dafür bietet er einige Vorteile: Tweetmarker synchronisiert nur den aktuellen Stand in der Timeline, über Apples Cloud-Angebot gleichen sich in Tweetbot auch der Lesestand bei Direktnachrichten sowie die Stummfilter einzelner Hashtags oder Nutzer ab.Bisher fehlt jedoch die Mac- bzw. Desktop-Anwendung, die diesen neuen Dienst endgültig abrunden würde, ein Release wird mit dem heutigen Update jedoch wahrscheinlicher. Außerdem neu ist die Anzeige der App-Icons bei einem Link in den App Store (siehe Bild) bzw. eines Thumbnails bei einem Link zu Cloudapp oder YouTube.