AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Apple beendet Push-Mail-Angebot nach Motorola Patentstreit

Aufgrund einer kürzlichen Patentklage von Motorola Mobility können Benutzer von iCloud und MobileMe ihre iCloud- und MobileMe-E-Mail derzeit nicht auf ihre iOS-Geräte pushen lassen, wenn sie sich innerhalb der Grenzen Deutschlands befinden.

Betroffene Kunden werden weiterhin ihre iCloud- und MobileMe-E-Mail erhalten; neue Nachrichten werden jedoch erst dann auf ihre Geräte geladen, wenn das Mail-Programm geöffnet wird, bzw. wenn das Gerät periodisch neue E-Mails abruft, je nach Konfiguration der iOS-Einstellungen. Der Push-E-Mail-Service auf Desktop-Computern, Laptop-Computern und im Internet, sowie Dienste anderer Anbieter, wie z. B. Microsoft Exchange ActiveSync, sind hiervon nicht betroffen.

Apple hält das Patent von Motorola für ungültig und legt Berufung ein.

Die Patentauseinandersetzung zwischen Apple und Motorola Mobility hat nach dem kurzzeitigen iPhone- und iPad-Verkaufsverbot nun weiter Konsequenzen: Apple darf keine iCloud und MobileMe-Mails mehr per Push an Geräte innerhalb Deutschlands zustellen. Für andere Dienste, die Push unterstützen, wird Apple die Mails weiterhin auf alle Geräte pushen.

Auf der Vorstellung von iCloud und auch zu MobileMe-Zeiten war der Push-Service, der Mails direkt beim Eintreffen auf das Gerät liefert, ein Hauptfeature und für viele MobileMe-Kunden ein Kaufgrund. Apples Support-Dokument zum Thema hat zwar Lösungen zum Laden der Mails, nicht bekannt ist jedoch, ob Apple eine Lösung für das Problem anbieten wird und diese vielleicht schon mit iOS 5.1 auf (deutsche) iPhones und iPads gesendet wird.

Weitere kleine Änderungen an den mobilen AppStores und iTunes

Im Zusammenhang mit iCloud und der Vorstellung von iOS 5 am gestrigen Tage hat Apple weitere, kleiner Änderungen an den mobilen AppStores und iTunes auf dem Mac/ Computer vorgenommen.
Dem mobilen AppStore wurde ein „Gekaufte Artikel“-Button hinzugefügt. Auf dem iPad erscheint dieser in der Leiste am unteren Rand, beim iPhone ist er in der Update-Ansicht zu sehen.

Um diese Änderung nutze zu können, muss man erst den Änderungen an den AGB zustimmen.

Neu ist auch die Frage, ob man den Download wirklich durchführen will.

Auch in iTunes oll es möglich sein, gekauft Songs direkt auf allen Geräten herunterzuladen. Dafür wird aber wohl iOS 5 benötigt. Mit iOS 4.3.3 auf meinem iPad funktioniert diese Funktion noch nicht.

[News] MobileMe-Komplett-Neuerungen bereits im April?

Schon länger spekuliert man in der Apple-Presse über Neuerungen bei Apples Cloud-Dienst MobileMe. Geplant sein soll ein Social-Check-In-Dienst, wie Foursquare und (hoffentlich) ein iTunes-In-The-Cloud, also eine weltweite Privatfreigabe.

In iOS 4.3 wurden heute neue Banner gefunden, die den Beta-Schriftzug zeigen, wie er bis zuletzt bei Mail und Kalender auf me.com zu finden war.

via fscklog.com

Eine Schule berichtete in der vergangenen Woche, dass es für sie nicht mehr möglich war, neue MobileMe-Bildungseinrichtungslizenzen zu erwerben. In einem Premium-Reseller-Store wurde ihnen gesagt, die Schüler sollen sich für die 60-tägige kostenlose Phase anmelden, für die man übrigens auch eine Kreditkarte angeben muss. Weiter sagte der Store, man würde auch keine neuen Boxen mehr geliefert bekommen.

Die Neuerungen werden wohl mit iOS 5 vorgestellt. Ein Termin Anfang April ist für das neue OS nicht undenkbar, da auch iOS 4 im vergangenen Jahr zu Beginn des vierten Monats im Jahr vorgestellt wurde.

[News] Apple Online Store down

Es tut sich was beim iPad 2 und den anderen für heute erwartetetn Neuerungen. Der Apple Online Store ist offline. Das der Store bis um 20 Uhr, also nach dem Event offline bleibt, ist zu erwarten. Wir dürfen gespannt sein, ob sich auch in Richtung MobileMe etwas tut und wir dort eventuell schon vor 20 Uhr mit einer Neuerung überrascht werden.

Ich halte euch auf dem Laufenden.

[News] iPhone nano + MobileMe (Update)

Vorweg: Ich halte nichts von diesem Gerüchten. Wie dem auch sei. Das Wall Street Journal (WSJ) hat gestern einen weiteren interessanten Bericht veröffentlicht. Laut diesem Gerücht hat sie aus einer vertrauneswürdigen Quelle erfahren, dass Apple ein weiteres iPhone plant. Die Quelle hat angeblich schon einen Prototypen in der Hand gehabt. Das „neue“ iPhone soll um die Hälfte kleiner sein, als das bisherige iPhone 4. Zudem wurde das Gewicht deutlich verringert. Der Bildschirm geht bei dem neuen Model bis zum Rand, um die größtmögliche Fläche zu nutzen. Aufgrund des fehlenden Platzes soll die Sprachsteuerung, die schon beim iPhone 4 gut funktioniert, wieder eine größere Bedeutung bekommen. Die neue Version dürfte dann auch mit günstigeren Verträgen fast kostenlos bei den Anbietern über die Ladentheken gehen, da schon die aktuelle für 1€ mit den teuren Verträgen zu haben ist.

Auch zu MobileMe geistern nun schon seit geraumer Zeit Gerüchte durch das weltweite Netz. Schon vor iOS 4.2.1 wurde vermutet, dass Apple den Dienst aufgrund der wachsenden Konkurrenz bald kostenlos anbieten würde. Es gab dann lediglich den „Find my iPhone“-Dienst kostenlos. Apple hat jedoch für dieses Jahr große Änderungen für den Dienst angekündigt, was schon die Foto-Stream-Funktion, die in iOS 4.3 aufgetaucht ist, vermuten lässt. Ob der Dienst nur günstiger und überarbeitet wird, oder ob er wirklich kostenlos wird, weiß nur Steve :-)

Update: Die Gerüchte kochen hoch, weswegen jetzt alle Hersteller und Leute mit (angeblich) bestätigten und todsicheren Neuigkeiten um sich werfen. Seit gestern Abend kursiert schondas Gerücht, das neue iPhone nano komme ohne eingebauten Speicher, und erlaubt aber den Musik-/ Videostream über MobileMe (Was dadurch eventuell zum Cloud iTunes wird?). Eine weitere (namenslose) Quelle berichtete heute davon, sie habe einen iPhone (5)-Prototypen gesehen, der eine physische Tastatur „bei sich trägt“. Beide Gerüchte halte ich für unwarscheinlich, da sie eher weniger nach Apple klingen, oder wird die iPhone-Konkurrenz durch Android so groß? Es bleibt abzuwarten.