AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

iOS 9 läuft auf 61% aller Geräte

iOS 9 Adoption

Die Veröffentlichung von iOS 9.1 und watchOS 2.0.1 am gestrigen Abend hat wieder beeindruckend gezeigt, wie eine neue iOS-Version innerhalb eines Monats auf fast zwei Dritteln aller aktiven Geräte installiert sein kann: Innerhalb von dreißig Minuten hatte ich mein iPhone und meine Watch ohne Zwischenfall auf das neuste System aktualisiert, Kollege Dave Mark berichtet ähnliches.

Diese Zahlen sind interessant, weil sie aktuell kein anderer Hersteller liefern kann. Android 5, veröffentlicht im November 2014, läuft aktuell auf rund 23% aller Android-Geräte. Anderen Nutzern fehlen nicht nur die neuen Funktionen, ihnen fehlt auch Sicherheit. Die Liste von Sicherheitsupdates in iOS 9.1 zeigt, wie viele, potentiell gefährliche, Lücken Apple allein in einem Punkt-Update schließt.

Apple verteilt iOS 9.1, watchOS 2.0.1 und OS X 10.11.1

iOS 9.1

In diesem Moment finden die ersten großen Updates für Apples Herbst-Releases (iOS 9 und OS X El Capitan) ihren Weg auf die verschiedensten Geräte: Auf dem Mac lädt man ab sofort OS X 10.11.1 aus dem Mac App Store, unter anderem mit neuen Emojis und einem Fix für Office 2016. Auch iOS-Geräte finden in iOS 9.1, ab sofort als Over-The-Air-Update verfügbar, die neuen Emojis, besonders prominent ist der Mittelfinger, außerdem sind Live Photos etwas intelligenter und blenden Bewegungen zu Beginn und am Ende aus. Beide Systeme kümmern sich zusätzlich, natürlich, auch um viele Bugs, die das Gesamterlebnis hoffentlich runder werden lassen. Auch Besitzer einer Apple Watch freuen sich über ein Update, das keine neuen Funktionen mitbringt, dafür aber eine lange Liste von Bugs behebt.

Auf dem Mac können außerdem iTunes 12.3.1 mit vielen Bugfixes und Xcode 7.1 mit den SDKs für iOS 9.1 und tvOS geladen werden.

Facebook verschlingt den iPhone-Akku im Hintergrund

 

Make no mistake: this is user-hostile. Facebook is actively creating channels to continue refreshing their app in the background when the user has explicitly stated that they do not want it to. Ironically, the best way to reduce the battery and data consumption of the Facebook app in the background is to switch Background App Refresh back on.

via Pixelenvy

Facebooks iOS-App zeigt mal wieder, wie viel dem Unternehmen seine Nutzer wert sind: Nichts. Der Missbrauch von Hintergrundzeit auf Geräten mit begrenzter Akkulaufzeit ist eine absolute Missachtung der Nutzerinteressen – vor allem, wenn diese die Hintergrundaktualisierung der App wissentlich in den Einstellungen deaktiviert haben.

Mark Zuckerbergs Entwickler sind im App Store jedoch definitiv nicht die einzigen schwarzen Schafe was die Nutzung der begrenzten Ressource Akku auf iOS-Geräten angeht, feststellen konnte ich ein ähnliches Verhalten unter anderem auch bei Tweetbot und Snapchat. Facebook selber ist sich des Problems bewusst und verspricht eine Lösung, von anderen Entwicklern fehlt dazu derzeit eine Aussage.

Generell verschuldet Apple die Problematik zumindest mit. Wenn Nutzer in den Einstellungen aktiv die Hintergrundaktualisierung einer Anwendung deaktivieren, sollten Entwickler schlichtweg keine Möglichkeit haben, diese Sperre zu umgehen, das System sollte an dieser Stelle eine klare Grenze ziehen.

 

28 Kleinigkeiten in watchOS 2 und iOS 9

Nach der Veröffentlichung von iOS 9 und watchOS 2 schauen wir uns die beiden Systeme mal etwas genauer an und blicken auf die wichtigsten der unzähligen an Details, die Apple in den neuen Systemen geändert hat.

iOS 9

Aktivität

  • Aktivitäten und Medaillen der Apple Watch werden sozial und lassen sich per Nachricht und über verschiedenste Netzwerke weitergeben
  • Die Monatsansicht kann anstelle der Ringe die Trainings für jeden Tag anzeigen

Safari

  • Durch langes Drücken auf den Reload-Button kann eine Seite ohne Content-Blocker erneut geladen werden. Sinnvoll ist das, wenn ein Blocker für Probleme mit der Darstellung sorgt.
  • Die Reader-Ansicht bietet zusätzliche Einstellungen für Schriftart und -größe
  • Hat man einen Link in der Zwischenablage, kann dieser durch langes Drücken auf die Adresszeile ohne aufwändiges Einfügen geöffnet werden.

Health

  • Graphen in der Health-App können jetzt im Querformat angezeigt werden, mit Wischen und Pinchen kann in dieser Ansicht durch die Daten navigiert werden.
  • Die Datenpunkte verschiedener Kategorien sind in iOS 9 in Tage gegliedert, was die einzelnen Tage deutlich übersichtlicher gestaltet.

Anderes

  • Im Notification Center kann ein Batterie-Widget angezeigt werden, das den Akkustand des iPhones, einer verbundenen Apple Watch und anderen Bluetooth-Geräten auf einen Blick präsentiert.
  • Die Tastatur unterscheidet bei der Darstellung der einzelnen zwischen großen und kleinen Buchstaben.
  • Neben Fotos können einer Mail Dateien aus iCloud Drive und anderen Document Providern angehängt werden, kompatibel sind unter anderem auch Working Copy und Dropbox.
  • iCloud Drive kann als eigene App auf dem Homescreen abgelegt werden. Standardmäßig wird die Anwendung nicht angezeigt, sie muss in den Einstellungen (iCloud > iCloud Drive > Auf Home-Bildschirm) aktiviert werden.
  • Die Zahl der Einstellungen nimmt zu, Apple bietet eine neue Lösung für das Problem der unauffindbaren Schalter: Die Einstellungen lassen sich nun mit einem eigenen Suchfeld durchsuchen.
  • Wecker in der Uhren-App können per Wisch gelöscht werden.

watchOS 2

Musik

  • Lieder können von der Apple Watch bei Apple Music als Favorit markiert oder der eigenen Bibliothek hinzugefügt werden.

Aktivität und Workout

  • Die Wochenübersicht ist per Force Touch in der App zu jeder Zeit aufrufbar, zuvor war die Übersicht immer nur mit Beginn einer neuen Woche in der Benachrichtigung sichtbar.
  • Erinnerungen über den Aktivitätsfortschritt am aktuellen Tag können direkt aus der Benachrichtigung für den aktuellen Tag ausgeschaltet werden.
  • In einem Workout kann der Bildschirm gesperrt werden. Sinnvoll kann das sein, wenn man sich im Wasser bewegt, da der Kontakt mit Wasser Aktionen auf dem Bildschirm auslösen kann.
  • Das Speichern eines Workouts wird mit einer Animation bestätigt, außerdem landet man danach im Startbildschirm der Workout-App und nicht auf dem Homescreen.
  • Kehrt man während eines Workouts auf das Zifferblatt zurück, wird das laufende Workout in der Titelzeile durch ein kleines Icon angezeigt.

Zifferblätter

  • Zur Auswahl stehen neue Zifferblätter mit Zeitrafferaufnahmen aus verschiedenen Städten und Orten.
  • In der Foto-App kann aus einem eigenen Foto oder einem Album ein Zifferblatt erstellt werden.
  • Komplikationen können jetzt auch mehrfarbig dargestellt werden, Apple liefert mit den bunten Ringen in der Aktivitätskomplikation ein erstes Beispiel dafür.

Freunde

  • Auf der Apple Watch kann jetzt mehr als ein Kreis für Freunde verwendet werden, damit können mehr als 12 Freunde hinzugefügt oder diese besser gruppiert werden.
  • Freunde können direkt auf der Apple Watch zu einem Kreis hinzugefügt werden.
  • In Digital Touch können in einer Zeichnung mehrere Farben verwendet werden.
  • Verpasste Taps und Skizzen bekommen in der Freundesansicht eine eigene Seite.

Anderes

  • Klickt man auf dem Homescreen auf den Homebutton, kehrt man direkt auf das Zifferblatt zurück, zuvor landete man immer nur in der Mitte des Homescreens.
  • Mails können jetzt direkt auf der Uhr beantwortet werden, entweder mit Siri oder mit Textvorschlägen.

Apple veröffentlicht OS X El Capitan

OS X El Capitan

OS X 10.11, Codename El Capitan, kann ab sofort kostenlos aus dem Mac App Store (Direktlink) geladen werden. Zu den großen Neuerungen gehört die Splitscreen-Ansicht für Fullscreen-Apps, eine verbesserte Spotlight-Suche, aus iOS 9 bekannte Verbesserungen für die Notizen sowie große Änderungen unter der Haube, unter anderem die Integration von Metal. Detaillierte Reviews finden sich unter anderem bei Macstories und iMore, beide Artikel glänzen wie gewohnt mit Tiefe und guter Recherche.

13 Millionen verkaufte iPhone 6s und 6s Plus am ersten Wochenende

3D Touch Quick Actions

Freitag wurden die ersten iPhones der neuen Generation ausgeliefert, heute nennt Apple erstmals konkrete Zahlen: Die beiden neuen Geräte haben sich in den ersten drei Tagen (Vorbestellungen eingerechnet) 13 Millionen Mal verkauft, iPhone 6 und 6 Plus kamen auf 10 Millionen Geräte. Der Grund für den Anstieg im Vergleich zum vergangenen Jahr dürfte vor allem darin liegen, dass das 6s auch in China direkt gestartet ist, das iPhone 6 landete dort es nach einigen Wochen. Die Gelegenheit der Pressemeldung nutzt Apple direkt dazu, 40 weitere Verkaufsländer für den 9. Oktober anzukündigen, mit dabei sind Österreich, die Schweiz, Belgien und die Niederlande.

Apple veröffentlicht iOS 9.0.1

iOS 9.0.1

Genau eine Woche nach der ersten Veröffentlichung von iOS 9 laden alle Nutzer heute das erste kleine, und trotzdem wie immer empfohlene, Update für das neue System: iOS 9.0.1 kümmert sich um kleinere Probleme und wiegt auf dem iPhone 6 nur 35 MB.

Entwickler mit Interesse an Betas laden ab jetzt außerdem die zweite Testversion von iOS 9.1 auf ihren Geräten.

watchOS 2 im Überblick

watchOS 2

Apple Watch Nightstand

watchOS 2 hat [etwas Verspätung](http://apptestsss.de/2015/09/16/apple-veroeffentlicht-ios-9-watchos-2-muss-warten/), ist dafür aber sicherer und bugfreier als zuvor. Ab sofort lässt die neue Version sich über die Apple Watch-App auf dem iPhone herunterladen und auf der Uhr installieren. Wir schauen uns die neuen Funktionen an.

Weiterlesen