AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

watchOS 2 im Überblick

watchOS 2

Apple Watch Nightstand

watchOS 2 hat [etwas Verspätung](http://apptestsss.de/2015/09/16/apple-veroeffentlicht-ios-9-watchos-2-muss-warten/), ist dafür aber sicherer und bugfreier als zuvor. Ab sofort lässt die neue Version sich über die Apple Watch-App auf dem iPhone herunterladen und auf der Uhr installieren. Wir schauen uns die neuen Funktionen an.


Auf dem Nachttisch

Meine Apple Watch dient mir seit Tag 1 als Wecker, mit watchOS 2 wird diese Funktion nun deutlich erweitert. Legt man die Uhr im Querformat nachts auf den Nachttisch oder ein entsprechendes Dock (ich nutze aktuell dieses hier), zeigt sie ein spezielles Watchface an, das diesem Modus vorbehalten ist. Dort wird groß die aktuelle Zeit und das Datum angezeigt, in der oberen Ecke findet sich dauerhaft der Akkustand. Klingelt im Weckermodus ein Wecker, kann dieser über die Krone in einen Schlummerzustand versetzt und über den Sidebutton ausgeschaltet werden.

Zeitreisen

Obwohl Time Travel nach der spannenden Erfindung eines Hollywood-Films klingt, ist die neue Umsetzung von digitalen Zeitreisen auf der Apple Watch simpel und im Alltag nützlich. Wenn man sich auf dem Zifferblatt befindet und die digitale Krone in eine der beiden Richtungen rotiert, reist man in der Zeit vor oder zurück und erhält einen Blick auf Zukunft und Vergangenheit mit seinen Komplikationen. Ganz praktisch: Ich weiß, dass ich in einer halben Stunde das Haus verlassen werde, bin mir aber über das Wetter unsicher. Ich drehe einfach die Krone meiner Uhr nach vorne und reise mit meiner Wetter-Komplikation 30 Minuten voraus und kann die entsprechende Temperatur sehen.

watchOS 2 Komplikationen

Native Apps und 3rd-Party-Komplikationen

Apps spielen für mich aktuell auf meiner Watch, die bisher keine Beta des neuen Systems gesehen hat, eine sehr geringe Rolle, ich antworte vor allem auf Nachrichten und gucke auf meine Komplikationen. Mit watchOS 2 könnte sich dieses Verhalten ändern, Apps laufen endlich nativ auf der Uhr. Bisher war es so, dass die Apps zwar auf der Watch angezeigt wurden, die eigentliche Rechenarbeit hat jedoch das iPhone übernommen, was zu endlosen Ladezeiten geführt hat. Mit den neuen Möglichkeiten werden Apps deutlich schneller und erhalten gleichzeitig mehr Möglichkeiten. Zum Beispiel können sie Workouts anstoßen und Daten wie die Herzfrequenz von der Uhr auslesen, auch der direkte Zugriff auf Kalendereinträge, Erinnerung und Kontakte ist für Dritt-Apps nun möglich.

Flexibler werden die Anwendungen aus dem App Store auch, weil sie nun erstmals eigene Komplikationen für die Zifferblätter der Watch liefern können. Verfügbar sind verschiedene Formate, die von der App verwendet werden können, und die, auf Wunsch mit Zeitreisen-Kompatibilität, die wichtigsten Informationen aus der App direkt auf den ersten Blick bereitstellen.

Kategorie: Apple Watch
Tag:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*