AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Apple Watch-Interview V: Greg Pierce von Drafts und Tally

Den (vorerst) letzten Teil der Interview-Serie zur Apple Watch macht Greg Pierce, unter anderem Entwickler von Tally und Drafts. Auch Greg hat die Fragen auf Englisch bekommen und beantwortet, seine originalen Antworten finden sich im unteren Teil des Artikels. Ich danke Greg (und natürlich auch allen anderen Teilnehmern) für die großartigen Interviews!

Kannst du dich und deine App bitte kurz vorstellen?Greg Pierce

Mein Name ist Greg Pierce, ich führe Agile Tortoise als freies Entwicklerstudio in Texas, USA. Wir entwickeln einige Apps, haben unsere Apple Watch-Anpassungen jedoch auf Drafts und Tally beschränkt. Drafts ist eine App für das schnelle Erfassen von Notizen und für uns hat es Sinn ergeben, dieses schnelle Erfassen auf die Watch zu bringen. Tally ist eine Counter-App. Viele Kunden verwenden die App, um schnell Dinge während des Tages zu zählen, auch dieses Konzept passt sehr gut auf die Apple Watch.

Was waren deine erste Gedanken als die Apple Watch im vergangenen Jahr zum ersten Mal gezeigt wurde?

Am Anfang wurde ich mit der Idee nicht ganz warm. Ich persönlich trage keine Uhren und bin mir nicht sicher, wie ein solches Gerät in meinen Alltag passen kann.

Wie bist du bei der Anpassung deiner App für die Watch vorgegangen? Hattest du direkt ein Konzept vor Augen oder hast du ausprobiert?

Nach der Ankündigung im September habe ich nicht viel über die Entwicklung für die Watch nachgedacht. Es gab keine spezifischen Informationen zu WatchKit und den Funktionen in der ersten Veröffentlichung. Nachdem WatchKit im November veröffentlicht wurde, habe ich mir die Dokumentation angesehen und die Möglichkeiten und Beschränkungen für Dritt-Anbieter-Apps verstanden.

Nachdem ich die Informationen für ungefähr einen Monat sacken lassen habe, wurde mir klar, welche Apps ich auf die Watch bringen wollte und welche Funktionen die ersten Veröffentlichungen diese haben sollen. Tally 2 habe ich wegen der Watch komplett neu geschrieben und veröffentlicht. Die App wurde davor für eine längere Zeit nicht aktualisiert und musste einfach auf die Watch kommen, eine Aktualisierung des Codes war deshalb sehr sinnvoll, damit die App für die Watch fertig ist.

Kannst du ungefähr sagen, wie lange du an der Apple Watch-Anpassung deiner App gearbeitet hast?

Nicht lange. Die Arbeit mit WatchKit ist wegen der Einschränkungen sehr erfrischend, Apps sind längst nicht so komplex wie eine ausgewachsene iPhone-App. Da die Apps, die ich für die Watch anpassen wollte, bereits aktuell und für iOS 8 bereit waren, musste ich keine zu großen Änderungen für die Watch-Erweiterung machen. Die ersten Prototypen von Drafts und Tally für die Apple Watch waren in wenigen Stunden fertig.

Wie schwer ist es, für ein Gerät zu entwicklen, das man noch nie wirklich in der Hand hatte? Wie realitätsnah schätzt du die Tests im Simulator ein?

Apple hat Verzögerungen bereits in den Simulator eingebaut. Diese sind nicht unbedingt exakt, aber eine gute Orientierung und eine sinnvolle Arbeitsgrundlage. Das größte Problem war die fehlende Diktierfunktion im Simulator. Drafts baut auf die Erfassung von Notizen durch Siri-Dictation auf, entsprechend schwer war es, ein gutes Gefühl für die App zu bekommen.

Ich habe ein Watch-Entwickler-Lab bei Apple im März besucht und die App auf der richtigen Hardware getestet, was eine großartige Hilfe war. Ich weiß nicht, ob ich ohne diese Testmöglichkeit die Apps zum Tag 0 veröffentlicht hätte.

Die Funktionen von WatchKit sind in der aktuellen Version sehr limitiert. Hättest du dir mehr gewünscht? Welche Funktionen fehlen dir ganz besonders?

Ich hoffe einerseits, dass wir bald Watch-Apps ohne iPhone-Anbindung nutzen können. Andererseits hoffe ich, dass Apple sich genug Zeit nimmt, um ein gutes SDK zu veröffentlichen und nicht übereilt handelt.

Außerdem wäre es toll, wenn WatchKit-Apps Zugriff auf mehr Funktionen hätten und zum Beispiel die Taptic Engine nutzen oder Töne abspielen können.

Tally Watch

Welche Funktionen bringen Drafts und Tally auf die Apple Watch?

Die erste Version von Drafts bietet die Möglichkeit, Drafts per Dictation zu erfassen und Drafts aus der Inbox komplett anzusehen. Außerdem können Drafts archiviert oder gelöscht werden, auch das Anhängen und Voranstellen von Text an Notizen per Dictation ist möglich.

Die Watch-App von Tally bietet Zugriff auf die Zähler aus der iPhone-App und bringt fast alle Funktionen mit sich. Zähler können erstellt, erhöht, verringert und zurückgesetzt werden.

Die Apple Watch hat keine Tastatur für Texteingaben, Drafts können ausschließlich diktiert werden. Wie zuverlässig schätzt du diese Funktion ein? Wäre dir eine Tastatur zur Eingabe von Text lieber?

Eine Tastatur wäre auf der Watch meiner Meinung nach unpraktisch. Dictation wird nie perfekt sein, aber ich halte das für einen guten Kompromiss und die Funktion ist gut genug, um in den meisten Anwendungsfällen zu genügen. Möchte man nur eine Idee notieren wenn man gerade unterwegs ist, ist es nicht so wichtig, dass der Text einwandfrei mitgeschrieben wurde.

Die Apple Watch ist ein Gerät der kurzen Interaktionen. Wie genau versucht deine App diese schnellen Wege umzusetzen und dem Nutzer einen Mehrwert zu bieten?

Für Drafts und Tally kümmert sich die Watch-App um Anwendungsfälle, die auch vorher für diese Apps bereits vorhanden waren – nun können diese jedoch erfüllt werden ohne das iPhone aus der Tasche zu holen, was definitiv Zeit spart. Ich habe versucht, die Funktionen so einfach und makellos wie möglich zu gestalten, ohne dabei von den Interface-Grundlagen von Apple für die Watch abzuweichen.

Liefert deine App neben einer „normalen“ Watch-App noch einen Glance oder eine Benachrichtigung?

Aktuell nicht. Die Informationen und Funktionen schienen mir dafür nicht zu passen.

Drafts Watch

Ein Blick in die Zukunft: Wir kaufen bald die erste Generation der Apple Watch. Welches Potential siehst du und welche Funktionen wünschst du dir für die Zukunft? (Bezogen auf WatchKit und Hardware)

Ich glaube, dass es einige Jahre dauern wird, bevor wir den wirklichen Einfluss der Watch einschätzen können. Aktuell herrscht viel Begeisterung bei einigen Leuten und komplettes Desinteresse bei anderen – das ist vergleichbar mit der Rezeption von iPhone und iPad in den frühen Tagen. Wie groß wird der Markt sein? Werden die Käufer der ersten Generation so begeistert sein, dass sie in ein oder zwei Jahren die nächste Generation kaufen? Das ist alles schwer zu sagen.

Zu guter Letzt: Welche Watch (in Kombination mit welchem Band) kaufst du?

Ich? Ich kaufe erstmal das günstige Sport-Modell und gucke dann, wie es mir gefällt. Noch bin ich skeptisch, ob ich es täglich tragen werde, aber vielleicht bin ich überrascht.


Please introduce yourself and your App.
Greg Pierce

My name is Greg Pierce, and I run Agile Tortoise an independent development company in Texas, USA. We make a number of apps, but have concentrated our Apple Watch efforts on our apps Drafts and Tally. Drafts is a quick capture note taking app and it made a lot of sense to extend it’s capture philosophy to the Watch. Tally is a counting app. A lot of customer use the app to quickly increment counters throughout the day, so it was another natural fit for the Watch.

 

What were your first thoughts when Apple introduced the Apple Watch last year?

I was a bit luke warm on the idea at first. I am not personally a watch wearer, and am not sure how such a device will fit in my life.

How did you update your apps for Apple Watch? Did you have a concept right at the beginning or did you try different things out?

I did not put much thought into developing for the Watch right after the announcement in September. No specifics had yet been provided on WatchKit and what would and would not be possible in it’s initial release. After WatchKit came out in November, I took the time to digest the documentation and understand what the possibilities and limitations would be for third party apps.

After letting that information sink in for a month or so, it became clear to me what apps I wanted to bring to the Watch and what the basic feature set of those initial releases would be. I actually rewrote and release Tally 2 specifically because of the watch. It is an app that had not been updated in a while and really begged to be on the Watch, so it made sense to modernize the code base to be ready.

How long did it take you to update your app for Apple Watch?

Not long. WatchKit is refreshing to work with because of its limitations, there is not as much complexity as a full-fledged iPhone app. Because the apps I wanted to make ready for the Watch were already up-to-date and ready for iOS 8, I did not need to make many modifications to extend them to the Watch. I had functional prototypes of both the Drafts and Tally Apple Watch apps in a matter of hours.

How difficult is developing an application for a device you never used in real life? Do you think that developing simulator-only is close to reality?

Apple has done a good job of building delays into the simulator to mimic the hardware. It’s far from exact, but is a reasonable facsimile and was not difficult to work with. The biggest hurdle was the lack of dictation functionality in the simulator. With an app like Drafts where capture through dictation was a key feature, that made it difficult to get a good feel for the app.

I was able to attend one of Apple’s hands-on developer labs in late March to test app on the actual watch hardware, however, which was a great opportunity. Without that access, I’m not sure I would have been comfortable enough to ship Apple Watch apps for day one.

WatchKit’s features are very limited right now. Did you hope to see more? Are there any features you’d like to see in future releases?

I look forward to seeing standalone apps running on the Watch, but hope Apple takes their time and releases a quality platform rather than rushing out a problematic and incomplete SDK.

Naturally, I would love to see WatchKit apps get access to more of the functionality of the watch as well–particularly the ability to use the taptic engine, play sounds, etc.

Tally Watch

Which features do Drafts and Tally bring to Apple Watch?

The initial version of the Drafts watch app include the ability to capture drafts with dictation, browse and view full text of drafts in the inbox, as well as archiving/delete drafts, and even appending and prepending text to drafts (also with dictation).

Tally’s Apple Watch app allows access to tallies in the app, with a pretty complete feature set allowing you to create new tallies, increment and decrement tallies, reset to starting values, etc.

Apple Watch does not have a keyboard to input text, Drafts can only use dictation to create new drafts. How reliable do you think this feature will work? Would you prefer to have any kind of a keyboard for text input?

I don’t think a keyboard is practical for the Watch form factor. Dictation will never be perfect, but I think it’s a good trade off and works well enough for many common uses. If you simply want to jot down a quick reminder of an idea while you are out and about, it often doesn’t matter if it’s perfectly transcribed.

Apple Watch is made for short interactions. How does your app try to provide an additional value during these short periods of using the Watch?

In the case of both Drafts and Tally, the Apple Watch app addresses several use cases that already exist for the apps – only now you are able to accomplish those uses without taking your phone out of your pocket, which inherently is a time saver. I’ve attempted to make those features work as seamlessly and simply as possible, without diverging from the basic interface conventions established by Apple for the Watch.

Does your app provide a Glance or Notifications additionally to the real Watch app?

Not at this time. The information and features did not seem like a fit for these features.

Drafts Watch

Let’s have a look at the future: Right now, we’re buying the very first generation of the Apple Watch. Are there any features you would like to see in the future? What potential do you see for the Watch?

I think it will be several years before we can successfully gauge the impact of Apple Watch. There is a lot of excitement about it in certain sectors now and complete disinterest in others – not dissimilar to what the iPhone or iPad faced in there early days. Will it find a broad market? Will people who buy the first watch love it so much they line up to upgrade in 1 or 2 years? It’s hard to tell.

Finally: Which Watch (combined with which band) are you getting?

Myself? I’m going in with the entry level Sport model for now and will see how I like it. I’m skeptical whether I will wear it everyday, but I might be surprised.

Kategorie: Apple Watch