AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Termin-Bingo: iOS 8, iPhone 6 und iWatch

Daten-Bingo

Gewissheit über Termine, die unsere nächsten Wochen und Monate bestimmen, gibt es in wenigen Stunden, ich versuche mich aber bereits jetzt in einer Vorhersage beziehungsweise einer Analyse der gegebenen Informationen und versuche damit vor dem großen Chaos1 für etwas Klarheit oder zumindest noch ein wenig mehr Spannung zu sorgen.2

iOS 8

Klar, iOS 8 bleibt heute Abend nicht unerwähnt und wird in der finalen Fassung präsentiert, nichtsdestotrotz bleibt das neue System wohl eher der kleinste Gast der Show. Wie gewohnt geht Craig “Hair Force One” Federighi die bekannten Funktionen durch und zaubert vielleicht noch die ein oder andere Überraschung aus dem Hut, bevor es zum ersten Datum kommt: Dem öffentlichen Start von iOS 8. Der golden Master für Entwickler fällt ohne Frage heute Abend raus, für die breite Masse folgt der Release nächste Woche Mittwoch, der 17. September 2014 darf im Kalender dick markiert werden.

iPhone 6

Sollte es wirklich zwei iPhone-Größen geben, bin ich ziemlich sicher, dass diese am gleichen Tag erscheinen. Beim iPhone 5s hat Apple auf Vorbestellungen verzichtet, sollte es in diesem Jahr eine Möglichkeit zur Reservierung geben, dürfte diese am 12. September starten, der offizielle Marktstart beider Modelle ist dann wie gewohnt eine Woche später am 19. September fällig – letzteres Datum sehe ich mit oder ohne Vorbestellung als gesetzt.

iWatch

Das ob ist geklärt, heute geht es um das wie und eben das wann. Während ich bei den ersten beiden Daten relativ genaue Vorstellungen habe, fällt mir eine Prognose bei der iWatch schwerer. Gerüchte sprechen von einem Start Anfang 2015, die Vergangenheit unterstreicht diese Spekulation: Das iPhone wurde im Januar 2007 vorgestellt, den Markt erreichte es Ende Juni 2007. Gleiches passierte mit dem iPad 2010: Keynote im Januar, Marktstart am 3. April. Neue Produktkategorien brauchen Vorlauf, ein Marktstart noch in diesem Jahr ist deswegen unwahrscheinlich. Apple könnten drei Monate Vorlauf reichen, man könnte das Wearable also im Dezember auf den Markt werfen und damit für Unzufriedenheit bei den Leuten sorgen, die das Gerät vor Weihnachten kaufen bestellen und erst im neuen Jahr erhalten. Konsequenter wäre dementsprechend ein Start Anfang 2015, eventuell sogar noch im Januar, um die ersten Wochen und vor allem das Launch-Wochenende noch im Weihnachtsquartal mitnehmen zu können – Aktionäre lieben positive Nachrichten zum Quartalsende.


  1. Zumindest für mich können Keynote-Nächte anders nicht beschrieben werden. Selten gibt es so viel Arbeit, an jeder Ecke finden sich Neuerungen, die bearbeitet werden wollen. Doch das Chaos ist ein positives, die Spannung macht den Reiz dieses Hobbys aus.  
  2. Auch wenn dieser Artikel die Spannung nicht steigern kann, soll er zumindest als Dokumentation meiner Ideen für Termine gelten, damit ich im Nachhinein behaupten kann, dass ich es ja vorher schon gesagt habe
Kategorie: iOS

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*