AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Mit dem iPhone unterwegs, Teil 2: Der Kenu Airframe+

Airframe+ I

Wie erwähnt war der Bericht über den Finn der Auftakt zu einer Serie über iPhone-Zubehör und -Apps, die sich ideal für Reisen und Aufenthalte außerhalb der eigenen vier Wände eignen. Den zweiten Teil der Serie bildet wieder eine Halterung für Apples Mobiltelefon, der Airframe+ von Kenu befestigt das iPhone jedoch nicht am Fahrrad sondern im Auto und deckt damit einen zweiten Bereich ab, in dem die passive Nutzung des Handys durchaus sinnvoll sein kann.

Positive Berichte über den Airframe gab es seit einigen Jahren, deswegen stand dieses Zubehör-Teil für mich definitiv auf der Liste der Produkte, die ich gerne testen würde. Trotz der variablen Größe der ersten Version hatte ich Bedenken, dass diese mit neuen iPhone-Versionen nicht kompatibel sein könnten, was sich bei Gerüchten um Geräte mit bis zu 5,5″ durchaus bestätigt. Auch bei Kenu ist der Trend zu größeren Geräten jedoch nicht unbemerkt geblieben, im Sommer stellte Kenu deswegen den Airframe+ vor, der sich um Geräte mit bis zu 6″-Bildschirmen kümmert und so auch für die nächsten iPhone-Generationen gerüstet sein sollte.

Airframe+ II

Der Airframe bringt zwei große Vorteile mit sich, die bei anderen Halterungen für Autos nicht immer gegeben sind: Einerseits ist die Montage problemlos in fast allen Autos möglich und die Nutzung beschränkt sich nicht auf ein bestimmtes Handy-Modell sondern kann mit allen Smartphones bis zu 6″ genutzt werden.

Mit der Beschreibung der eigentlichen Halterung, die den Airframe mit den Lüftungslamellen des Autos verbindet habe ich meine Probleme, in wenigen Worten zusammengefasst befinden sich auf der Rückseite des Airframes vier Knubbel, die sich um die Lamellen der Lüftung schließen und so ein verrutschen oder herunterfallen des Airframes verhindern. Das System ist durchdacht und funktioniert in meinen Tests sehr gut, wenn die Halterung einmal vernünftig befestigt ist. Wichtig dabei ist, die Knubbel nicht zwischen die Lamellen geschoben werden, sondern die Lamellen richtig umschließen, da die Halterung sonst nicht ideal befestigt ist und leicht verrutschen kann.

Ein weiterer Vorteil der Knubbel-Befestigung ist, dass der Airframe rückstandslos zu entfernen ist und nicht, wie eine Saugnapfhalterung, komische Flecken an der Windschutzscheibe hinterlässt, ein Einsatz in Mietwagen ist also problemlos und ohne nachfolgende Grundreinigung möglich.

Das zweite Merkmal des Airframes ist die Universalität im Bezug auf die verwendbaren Geräte. Das Einspannen des Geräts erfolgt, indem man es gegen die rechte Seite der Halterung drückt und sie damit auseinanderzieht, bis das Gerät hineinpasst. Auch diese Montage erfolgte in meinen Tests problemlos, teilweise fühlte sich das Handy jedoch ein klein wenig locker an, als es in der Halterung war, was dazu geführt hat, dass es nicht ideal zu benutzen war.

Ein Problem, dass ich bei der Nutzung des Airframes bemerkt habe, ist die Tiefe der Halterung. Die Klammern, die das Handy außen umschließen sind 0,7 inch (1.8cm) lang, selbst das iPhone 4s jedoch nur 9,3mm tief, was dazu führt, dass diese nach vorne deutlich über das Display überstehen und das Antippen von Elemente am äußeren Bildschirmrand (zum Beispiel die Leiste zum schnellen Springen zwischen Buchstaben im Adressbuch) auf Höhe der Klammern stark erschweren. Der Grund dafür liegt darin, dass der Airframe auch Smartphones mit Hüllen aufnehmen kann und deswegen die Tiefe benötigt; ich persönlich nutze mein iPhone jedoch in den meisten Fällen ohne Hülle und fand diesen Aspekt deshalb etwas störend.

Trotz zweier kleiner Probleme fällt das Fazit über den Airframe+ positiv aus. 30$ (zuzüglich Versand) für die Plus-Version finde ich fair, wenn man sich die Vorteile des Airframes anschaut. Vor allem die universellen Einsatzmöglichkeiten finde ich extrem positiv, der Kauf einer neuen Halterung mit jeder neuen iPhone-Generation fällt damit weg und auch für neue Autos braucht man keine neue Halterung.

Kategorie: iOS

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*