AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Das iPhone 5s

iPhone 5s Top

Das iPhone-Event ist beendet, herausgefallen sind ein iPhone 5s und ein iPhone 5c. Wie von dem „s“-Phone zu erwarten ist das Gehäuse gleich dem iPhone 5, bringt aber auf der Hardware-Seite einige Neuerungen mit sich, auch in der Farbwahl gibt es eine kleine Änderung: Das iPhone 5s gibt es neben „Spacegrau“ und „Silber“ jetzt auch in „Gold“.

Touch ID

Statt auf lange Passwörter und Passcodes setzt das iPhone 5s auf einen Fingerabdrucksensor, der sich in den Homebutton integriert. Hardware-technisch besteht der Sensor aus einem Ring, der den Homebutton umfasst und der den Sensor aktiviert sowie dem eigentlichen Sensor, der direkt im Home-Button integriert ist. Möglich ist es damit, für den Anfang, das iPhone zu entsperren und bei Einkäufen im iTunes- und App Store die Eingabe des Passworts ersetzen, die aber immer noch als Alternative möglich ist. Die Fingerabdruck-Datenbank des iPhones nimmt dabei mehrere Fingerabdrücke auf, sendet diese jedoch nicht an Apples Server oder iCloud und macht sie auch nicht App-Entwicklern zugänglich, sie werden lediglich für das System gespeichert.

IPhone 5s Fingerprint

Kamera

Großes passiert mit der iPhone-Kamera. Weiterhin hat sie zwar nur 8 Megapixel, der Sensor im Handy ist jedoch gewachsen und auf der Rückseite finden sich ab jetzt zwei statt einer LED für den Blitz, die vor allem in Low-Light-Situationen für eine deutlich bessere und an die Lichtsituation angepasste Belichtung im Bild sorgen.

Das 5s bringt außerdem einen „Slow-Mo“-Videomodus mit sich, der mit 720p und 120 Bildern pro Sekunde aufnimmt und das Video dann der eigenen Fotobibliothek zuführt. Außerdem nimmt das iPhone 5s nicht mehr eins sondern 4 Bilder auf einmal auf, sucht dann das beste Bild aus der Reihe heraus und macht so das „perfekte Bild“.

iPhone 5s Case

Lederhülle und Dock

Für 39€ bringt Apple mit dem iPhone 5s auch eine neue, in unterschiedlichen Farben erhältliche Lederhülle auf den Markt. Außerdem gibt es für 29€ es ein passendes Dock, Apples erstes eigenes Dock mit Lightning-Anschluss.

64-bit

Mit dem A7-Prozessor wird das iPhone 5s das „erste 64-Bit Smartphone“ und damit nochmal deutlich schneller als das iPhone 5. Heißt: Das 5s ist extrem schnell und Entwickler dürfen jetzt anfangen, ihre Apps für das 64-bit System anzupassen um von der neuen Prozessorarchitektur zu profitieren.

Marktstart

Das iPhone 5s startet am 20. September in Deutschland, im Apple Online Store gibt es das entsperrte Gerät für 699€ (16GB), 799€ (32GB) und 899€ (64GB). Vorbestellungen wird es in diesem Jahr nicht geben, die Auslieferungen für Online-Besteller dürften also erst ab dem 23. September eintrudeln.

Kategorie: News

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*