AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Aurora Camera Bag – Die Kameratasche mit Solar

Aurora Camera Bag 1

Eigentlich sollte man denken, dass der Markt für Kamerataschen bereits gesättigt ist, die Zahl der Hersteller ist enorm, es gibt aber auch immer wieder interessante neue Ideen, mit denen Hersteller in den Markt einzusteigen versuchen. Eine dieser Ideen ist die Aurora Camera Bag von A-Solar, einem Unternehmen, dass sich auf Produkte mit Solar-Integration spezialisiert hat. Neben externen Akkus mit Solarpanel stellt die Firma eben auch die Aurora Camera Bag her. In den letzten zwei Monaten habe ich die Tasche während meiner Fotoausflüge benutzt, meine Gedanken dazu gibt es in diesem Artikel.

Aurora Camera Bag 2

Design

Die Kameratasche ist relativ schlicht und schmucklos. Sie besteht hauptsächlich aus schwarzem Stoff, auf der Oberseite der Tasche befindet sich die große Solarzelle. An den Seiten sitzen zwei kleine Taschen, die zum Beispiel verschiedene Filter oder Zubehör wie den Triggertrap aufnehmen. Zum Tragen bietet die Tasche neben einer kleinen Handschlaufe einen Gurt, mit dem man sich die Tasche um die Schulter hängen kann. Vielleicht bin ich einfach sehr groß oder andere Gurte gewohnt, mir kam der Gurt jedoch etwas kurz beziehungsweise gerade passend vor.

Der Innenraum der Tasche ist grau ausgekleidet und bietet zwei Abtrennungen, um Objektive und Kamera voneinander zu trennen und Schäden während des Transports und des Laufens zu vermeiden. In meinen Tests habe ich jedoch nur eine Abtrennung benutzt, um die Kamera mit montiertem Objektiv und einem zusätzlichen Objektiv zu transportieren.

Aurora Camera Bag 6

An der Innenseite des Deckels befindet sich ein Netz, in dem der mitgelieferte Akku aufbewahrt werden kann und ein Kabel, mit dem dieser Akku mit der Solarzelle auf der Tasche verbunden wird.

Tragen

Das Tragen der Tasche ist angenehm, sie ist klein und leicht, lediglich der Tragegurt könnte etwas länger sein. Während des Tragens kann auf den Inhalt der Tasche, sprich Kamera und Objektiv(e), gut zugegriffen werden. Ein kleines Problem stellt dabei jedoch der Deckel dar, der nur schwer aufgeklappt bleibt und zum Wechseln von Objektiven immer festgehalten werden muss.

Aurora Camera Bag 4

Aufladen

Neben der Solarzelle auf der Oberseite wird mit der Tasche noch ein zweiter, kleinerer Akku mit einer Solarzelle mitgeliefert, der für die Verbindung zwischen großer Solarzelle und iPhone sorgt und ein wenig Eigenkapazität mitbringt, also selber geladen wird, wenn kein Gerät angeschlossen ist. Eine Ladung dieses Akkus, ohne zusätzliche Einspeisung von Solarstrom, lud das iPhone in meinen Tests bis zu 45% auf, für die Ladung während Fototouren sehr hilfreich. Schließt man den Akku zusätzlich noch an die Solarzelle auf der Tasche an, kann er das iPhone entsprechend mehr aufladen, neben seiner eigenen Kapazität erhält er dann ja auch noch zusätzliche Zufuhr über die Solarzelle.

Der mitgelieferte Zusatzakku hat einen USB-Ausgang, über den ein Gerät angeschlossen werden kann, zusätzlich befindet sich in dem Gehäuse noch ein Anschluss zum Laden von Akkus und dem Akku einer Kamera, wenn dieser die entsprechende Form hat.

Aurora Camera Bag 5

Fazit

Die Aurora Camera Bag sieht nicht nach einem Designer-Stück aus, bietet dafür aber einen andere Vorzug: Der iPhone-Akku wird auf Fototouren nicht mehr (so schnell) leer. Der Platz im Innenraum ist ausreichend für eine Kamera mit Objektiv und einer Wechsellinse, viel mehr passt nicht hinein. Einerseits kann der geringe Stauraum zu Problemen führen, da man mehr Zubehör benötigt, für Touren ohne großes Zubehör ist die Tasche jedoch gut geeignet, da sie angenehm klein und gut zu tragen ist.

Zu Kaufen gibt es die Aurora Camera Bag knapp 70€ bei Amazon oder für 99€ direkt beim Hersteller.

Aurora Camera Bag 3

 

Kategorie: Allgemein

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*