AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

Meine iOS 7-Wünsche

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt, deswegen habe ich mal meine Wünsche, inklusive kurzen Anmerkungen, für iOS 7 zusammengeschrieben. Bis zur Keynote kann es sein, dass diese Liste immer wieder ergänzt wird, sollten mir weitere Ideen in den Sinn kommen.

  • Bluetooth-Tastaturen: Mag blöd klingen, Bluetooth-Tastaturen kann man ja auch schon ewig verbinden, aber für viel mehr als verbinden und schreiben reicht es aktuell einfach noch nicht. Ich kann mit der Tastatur tippen, aber ich will mehr. Zum Beispiel möchte ich per CMD+Tab zwischen Apps wechseln können oder per CMD+F im Safari suchen können oder das erste Ergebnis in Spotlight über Enter öffnen können. Mir ist überhaupt nicht klar, warum Bluetooth-Tastaturen unter iOS weiter in diesem Maße auf Sparflamme laufen, eine gute Integration könnte Vorbild für Apps sein und damit den Nutzern von Bluetooth-Tastaturen viele neue Möglichkeiten bieten.
  • Lockscreen: Der Sperrbildschirm hat Potential, vor allem auf dem iPad. Der verfügbare Platz ist ungenutzt und hält den Nutzer so davon ab, schnellen Zugriff auf Informationen zu haben. Eine Schnittstelle für Apps benötigt es jedoch nicht zwangsläufig, bessere Darstellung von Benachrichtigungen und Systemwidgets wie Mail, iMessage, Facebook, Twitter und Wetter würden für den Anfang bereits reichen um einen Mehrwert zu bieten.
  • Notification Center: Seit Start des Notification Centers vor zwei Jahren in iOS 5 hat sich nichts getan. Im Punkt Design vertrauen wir, wie auch bei dem Rest des Systems, auf Jony Ive, denn bei den Funktionen besteht bereits genug Bedarf. Wie auch auf dem Lockscreen bedarf es (noch) keiner API für Entwickler, sondern nur einer besseren Integration von Benachrichtigungen wie bereits oben erwähnt, würden bereits für einen erheblichen Mehrwert sorgen.

FaceTime
Bild via Apple

  • iMessage und Messenger-Benachrichtigungen: iMessage funktioniert relativ gut, hat aber Möglichkeiten zur Verbesserung, wie es unter anderem Facebook Chatheads und Message Box zeigen. Eine Integration ähnlich diesem Konzept wäre dementsprechend denkbar und mit Sicherheit reizvoll. Dabei wäre es auch möglich, diese Benachrichtigung als vierte Art einzuführen und so anderen Messenger-Apps Zugriff auf die Interaktionsmöglichkeit auf dem Homescreen und in anderen Apps zu geben. Zusammen mit dieser neuen Art der Benachrichtigungen käme dann auch eine kleinere Ansicht der App, die die direkte Reaktion auf eine Benachrichtigung erlaubt.
  • FaceTime-Gruppenanrufe: Google macht es vor, Apple muss “nur” nachziehen. Seit Veröffentlichung von FaceTime hat sich genau nichts getan, langsam wird es Zeit, wenn die Konkurrenz nicht unangefochten bleiben soll.
  • iMessage-Integration in FaceTime: Wer hat während eines FaceTime-Anrufs nicht schon den Chat gesucht? Apple bietet sowohl einen Chat als auch VoIP, woran die Verknüpfung beider Dienste scheitert ist mir unklar, ähnlich wie bei Gruppenanrufen in FaceTime sehe ich hier jedoch die Konkurrenz davoneilen und Apple höchstens hinterher kriechen.

iTunes 11.0.3 Miniplayer

  • Next-Up: Eine meiner Lieblingsfunktionen von iTunes 11 ist auch unter iOS längst fällig: Die Möglichkeit zur Erstellung temporärer Wiedergabelisten in der iPod-App.
  • Redesign der iPod-App auf dem iPad: Mit Veröffentlichung von iTunes 11 erhielt auch die Remote-App auf dem iPad das neue Interface, nur die iPod-App wurde weiterhin nicht aktualisiert und läuft, mit kleinen Veränderungen, mit dem Design von iOS 3.2.
  • Mehrere CDs pro Album: Noch eine Funktion, die die iOS-iPod-App sich dringend von iTunes 11.0.3 abgucken sollte.
  • Test-Versionen für den App Store
  • Neue Multitasking-Leiste: Angestaubte und verbesserungswürdige Interfaces hatte ich oben bereits erwähnt, zu ihnen gehört auch die Multitasking-Leiste von iPhone und iPad. Eine Umsetzung ähnlich dem Jailbreak-Tweak Auxo hätte durchaus seine Vorzüge gegenüber der aktuellen Version. So würde mir, vor allem auf dem iPad, eine kleine Vorschau der Apps extrem gut gefallen und das Wechseln zwischen meinen Apps erleichtern.
  • Multi-App-Screen auf dem iPad: Das iPad hat einen 9,7″ großes Display (bzw. 7,9″ bei dem iPad mini). Dieses Display bietet durchaus genug Platz, um zwei Apps nebeneinander darzustellen. Ein sinnvolles Konzept dazu existiert bereits seit gut einem Jahr und gefällt mir von der Idee her sehr gut. Auf eine Umsetzung von Apple warte ich weiterhin und hoffe auf iOS 7.
  • iPod-Zugriff auf dem Lockscreen: Einen schnellen Zugriff auf die Kamera erlaubt der Lockscreen seit iOS 5 bereits und zwar ohne nach dem Sperr-Code zu fragen, mit dem iPod klappt das noch nicht. Für die schnelle Auswahl eines Titels oder einer Wiedergabeliste ist der Code jedoch nur hinderlich und müsste einfach umgegangen werden können.
  • AirPort-Drucker nutzen: Für den guten WLAN-Empfang sorgt bei mir eine AirPort Express. Die Box steht neben meinem Schreibtisch und ist mit einem Drucker verbunden. Vom MacBook auf diesem Drucker zu drucken ist kein Problem, von iOS-Geräten geht es einfach nicht. Lösung ist bei mir aktuell ein Raspberry Pi mit CUPS. Funktioniert auch relativ zuverlässig, für iOS 7 wünsche ich mir jedoch nativen Support für Drucker, die mit einer AirPort-Basisstation verbunden sind. Wie gesagt, die Hoffnung stirbt zuletzt.
  • Manueller Kamera-Modus: Die iPhone-Kamera ist sehr gut, sobald man jedoch mehr als einen Schnappschuss machen will, scheitert man. Eine API für manuelle Einstellungen gibt es nicht, für iOS 7 wünsche ich mir eine Schnittstelle für Entwickler und damit entsprechende Apps oder einen manuellen Modus in der Kamera-App, der eigene Einstellungen erlaubt.

Open In

flattr this!

Kategorie: Allgemein, News
  • Joschua Bürner sagt:

    Es wär auch toll wenn man Sachen Downloaden kann oder auf andere Apps zugreifen kann

    Es wär auch toll wenn man keinen jailbreak für cydia Brauch sondern dass es gleich drauf wäre

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*