AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Textastic jetzt auch als Mac-Version

Textastic Mac I

Es gibt auf meinem Mac wohl kaum ein Programm, das so viel läuft wie mein Code-Editor. Das heißt jetzt keinesfalls, dass ich die ganze Zeit in meinem Code-Editor verbringe, das heißt nur, dass er läuft und verschiedene Dokumente geöffnet hat. Bisher war der Editor meiner Wahl Sublime Text (2), mit der Veröffentlichung von Textastic für den Mac (2,69€; Mac App Store) erreicht die App nach iPad und iPhone nun aber auch auf dem Mac den Status als Coding-Programm meiner Wahl.

Textastic Mac II

Die Hauptfunktion der App ist es, wie sollte es auch anders sein, Code darzustellen und zu bearbeiten. Dazu greift Textastic entweder auf lokale Dateien zu oder öffnet Dateien, die in der Textastic-iCloud liegen. Der Sync dieser Dateien ist aktuell nur zwischen Mac-Instanzen möglich, in den nächsten Wochen sollten jedoch auch die iOS-Apps eine Aktualisierung erhalten, die iCloud unterstützen. Für die Darstellung der Dateien kann wie gewohnt zwischen verschiedenen Themes gewählt werden, diese können aus der mitgelieferten Sammlung ausgesucht oder als TextMate-Bundle zur App hinzugefügt werden. Textastic unterstützt (auch in den iOS-Versionen) Syntax-Highlighting für (fast) alle erdenklichen Sprachen, mit denen der normale Nutzer je in Berührung kommen dürfte, auch diese können bei Bedarf mit eigenen TextMate-Paketen aufgestockt werden.

Textastic Mac V

Die Funktionen der App sind denen der iOS-Version sehr ähnlich, die Mac-Version verzichtet lediglich auf die Anbindung an FTP-/ WebDAV-Server und Dropbox, die aber sehr problemlos über Drittanbieter-Apps gelöst werden, ich nutze hierfür Cyberduck. Dafür unterstützt die Mac-Version eine Funktion, die den iOS-Geräten mangels System-Support nicht zur Verfügung steht: Versions. Hat man eine Datei geöffnet kann man über File > Revert To > Browse All Versions… alle vorigen Versionen aufrufen, in denen die Datei gespeichert wurde und diese so wiederherstellen.

Wie auch in den iOS-Versionen beinhaltet Textastic für Mac Code-Vervollständigung für HTML, CSS, JavaScript, PHP, C und Objective-C. Um diese zu aktivieren tippt man einfach in einem entsprechenden Dokument den ersten Teil eines Begriffs ein, in dem folgenden Fenster kann dann der entsprechende Begriff gewählt werden. Mit dem erscheinenden Fenster habe ich jedoch so meine Probleme. Nicht, weil es nicht funktionieren würde, sondern weil das Design nicht zum Rest der App passt. Hier hoffe ich, dass sich in den nächsten Versionen noch etwas tut, um das angenehme Design auch in den letzten Winkel der App zu bringen.

Textastic Mac IV

Viel mehr gibt es für mich nicht zu sagen. Die App ist toll, funktioniert wie erwartet und wird aktuell zum Einführungspreis von 2,69€ quasi verschenkt. Deswegen: Greift zu und freut euch auf zukünftige Versionen mit neuen Funktionen.

Kategorie: News
Tag: , ,
  • Marcus sagt:

    Weiss jemand, wann die ios Apps iCloud-fähig werden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*