AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

Mit OS X 10.9: Siri und Maps für den Mac

Siri Dictation Mac

Apples “Back to the Mac”-Trip dürfte sich auch in OS X 10.9 konsequent weiter durch das System ziehen. Wie 9to5mac nun berichtet, will man von einer unternehmensnahen Quelle erfahren haben, dass Apple mit der nächsten Version des Desktop Betriebssystems Siri und MapKit oder vielleicht sogar die kompletten Karten auf den Mac bringen.

An sich klingt diese Idee stimmig, nachdem Siri im Sommer mit iOS 6 auf iPads sprang und seit September auch auf dem iPod touch zu haben ist, ist der Mac die nächste Anlaufstelle. Wie bereits bei dem iPad der dritten Generation, profitiert der Mac seit OS X Mountain Lion zwar bereits von der Siri-Diktierfunktion, eine komplette Desktop-Assistentin fehlt bisher jedoch.

Und auch Maps erscheinen logisch, wenn Apple die eigenen Karten weiter ausrollen will. Solange der Mac weiterhin ohne Apples Karten ausgestattet ist, verliert der Konzern wichtige Nutzer an Googles Webdienst, der wie gewohnt unter OS X läuft. Einen Webdienst von Apple schließe ich vorerst aus, die Nutzer auf den Systemen reichen, und wenn man mit dem Mac auch die letzten Geräte mit eigener Hardware ausgestattet habt, liegt der Anreiz zur einer Online-Bereitstellung der Karten eher nicht vor.

Zu einem Veröffentlichungsdatum schweigt der Bericht sich aus, bleibt Apple bei dem Zyklus, der von Lion und Mountain Lion vorgegeben wurde, dürfte uns das neuste System bereits im Februar oder März in einer ersten Version präsentiert werden, nach ein paar Betas wäre mit einer Veröffentlichung im Juni oder Juli zu rechnen.

flattr this!

Kategorie: Allgemein