AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Das iPad mini: Kleiner, leichter, günstiger

Während das iPad mini-Event noch langsam ausklingt, sind die Neuerungen bereits komplett, die größte wortwörtlich kleinste dürfte das iPad mini sein.

Display:

Der Punkt, in dem das iPad mini sich am meisten von den anderen iPads unterscheidet ist (natürlich) das Display. Mit 7,9″ und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln ist es zwar noch kein Retina Display, immerhin hat es aber mehr dpi als das iPad 2. Auffällig am neuen Display ist vor allem der kleinere Rand. Während das iPad auf dem Rand rechts und links neben dem Bildschirm Platz für den Daumen bietet, dürfte dieser beim iPad mini dort nicht mehr hinpassen. Durch die Auflösung ist es möglich, alle 275.000 iPad-Apps auf dem Gerät zu nutzen, Entwickler können ihre Anwendung aber auch noch speziell für das Display optimieren.

Prozessor + Akkulaufzeit:

Auch im Inneren kann das iPad mini ein paar interessante Bautile vorweisen. Als Prozessor kommt der, aus dem iPod touch 5G, dem iPhone 4S und dem iPad 2 bekannte, A5-Chip zum Einsatz. Mit zwei Kernen versorgt dieser das kleinere Display mit Strom und sorgt für ordentlich Power. Der Akku des iPad mini hält offiziell 10 Stunden im normalen Betrieb, die Laufzeit des großen iPad dürfte ähnlich sein, aufgeladen wird das Gerät über den neuen Lightning-Anschluss.

Mobilfunk + Wifi:

Auch im Internet surft das iPad mini. Die Wifi-Antenne spricht sowohl mit 2,4 GHz wie auch mit 5GHz Netzen und schiebt bis zu 150 MB/s. Die Mobilfunk-Version kommt mit UMTS und LTE, in Deutschland werden jedoch weiterhin nur die Frequenzen der Telekom unterstützt, Vodafone und Co schauen in die Röhre.

Design +  Kamera:

Durch die Verkleinerung des iPads hat sich auch am Design etwas getan. Statt wie ein geschrumpftes iPad sieht die kleine Version aus wie ein großer iPod touch. Die Rückseite ist komplett flach, der (Bildschirm-)Rand unglaublich dünn. Insgesamt kommt es nur auf 7,2mm Tiefe und wiegt mit rund 300 Gramm nur knapp die Hälfte des normalen iPads. Auch die Kameras können sich sehen lassen: Die rückseitige Kamera nimmt Fotos mit 5 Megapixeln auf und schießen Video in 1080p, die Frontkamera macht 720p Video und Fotos.

Verfügbar ist das iPad mini mit 16, 32 und 64 GB sowie mit und ohne LTE ab 329€. Die Vorbestellungen für die Geräte starten am 26. Oktober, die Wifi-Version steht ab dem 02. November in den Stores, die LTE-Variante folgt im Laufe des Novembers.

Kategorie: Allgemein

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*