AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

iOS 6 Maps: Erste Neuerungen machen sich bemerkbar

At Apple, we strive to make world-class products that deliver the best experience possible to our customers. With the launch of our new Maps last week, we fell short on this commitment. We are extremely sorry for the frustration this has caused our customers and we are doing everything we can to make Maps better.

Apples neue Karten sind stark in der Kritik und werden von allen Seiten zerpflückt, wenn sogar CEO Tim Cook sich in einem Brief entschuldigt muss die Situation ernst sein. Doch Apple reagiert schnell, einerseits soll in Zukunft das Retail-Personal die Karten verbessern und dafür ein paar Wochenstunden opfern aufwenden, andererseits fordert man alle Nutzer auf, Fehler direkt aus der App zu melden.

Die ersten Erfolge der neuen Methoden sind bereits zu vermelden, an diesem Wochenende scheint Apple damit zu beginnen, neue Daten in die Datenbank einzuspielen und so den Nutzern zugänglich zu machen. Da die Karten-App jedoch sehr großzügig zu cachen scheint, kann es teilweise mehrere Tage dauern, bis euer lokaler Zwischenspeicher sich auf die neuste Version aktualisiert und ihr die Neuerungen sehen könnt. Zu den größten Neuerungen dieses Wochenendes zählen dabei eine „reparierte“ Brooklyn Bridge sowie ein 3D-Abbild der Freiheitsstatue in New York. Oben seht ihr das Satellitenbild vorher (rechts) und nachher (links).

Doch auch in den kleineren Städten tauchen erste Änderungen auf, die Nutzer gemeldet haben. Ein Schreibwarenladen hier um die Ecke, den ich vor rund einer Woche als fehlend gemeldet habe, zeigt sich bereits in der Kartenansicht, fehlt nur noch der Bäcker und das REWE sowie ein vernünftig aufgelöstes Satellitenbild. Der Screenshot oben zeigt einen Umkreis von knapp einem Kilometer, rund 20 Kilometer östlich von hier liegt die Grenze zu einem hochaufgelösten Gebiet.

Zum Einen merkt man immer wieder, dass Apples Karten noch viel Arbeit brauchen, bis sie mit Google mithalten können, zum Anderen zeigt sich jedoch auch, dass Apple sehr schnell auf Meldungen von Nutzern reagiert und neue Plätze hinzufügt bzw. die Informationen zu alten Plätzen aktualisiert. Weiterhin bleibt es also empfehlenswert, Fehler in den Karten zu melden (Lasche unten rechts > Problem melden > Problem beschreiben) und so zur Verbesserung beizutragen, statt nur zu meckern und sich eine Google Maps-App herbeizuwünschen.

Kategorie: News
Tag: , , , ,

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*