AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

[iPhone-Zubehör] Macally L-Dock

Ob auf dem Schreibtisch, in der Küche oder auf dem Nachttisch: Immer wieder will man das iPhone hinstellen, um Informationen besser im Blick zu haben und es gut aufladen zu können. Die Lösung dazu sind seit Jahren Dockingstation. Beim ersten iPhone lieferte Apple eine Lösung noch mit, seit Generation zwei muss man sich das Dock für die Strafgebühr von 40€ im Online-Shop dazukaufen. Das Dock ist zwar sehr portabel, kann jedoch nur im Portrait-Modus verwendet werden. Der Hersteller Macally will mit dem L-DOCK eine Lösung für genau dieses Problem an die Kunden bringen, der Test zeigt, ob das Produkt seine Versprechen hält und wie es sich im Alltag schlägt.

Die Packung des L-Dock verrät dann jedoch auch schon alle „Geheimnisse“ des Docks. Kompatibel ist es mit allen iPhone- und iPod touch-Generationen, zum Transport ist es faltbar und durch eine kleine Drehung kann das iPhone im Landscape-Modus verwendet werden.

Das „Unboxing“ + Lieferumfang:

Die Packung ist schlicht und hebt alle wichtigen Produktdetails hervor. Das klare Plastik wirkt, meiner Meinung nach, nicht ganz so wertig wie dicke Pappe, das ist jedoch Geschmackssache. Ausgepackt ist das Dock schnell, neben dem eigentlichen Gegenstand der Begierde liefert Macally noch ein Kabel mit, das die Verbindung vom Dock zum Computer herstellt. Auf der einen Seite besitzt es einen USB-Anschluss, der auch mit Apples USB-Ladegeräten verwendet werden kann, auf der anderen ist es mit einem Stecker versehen, der stark an ein 3,5mm Klinkenkabel erinnert und in die Rückseite des Docks endet.


Aussehen + Haptik:

Zuerst zum Beiwerk: Das Kabel, das das Dock mit dem PC verbindet ist ähnlich Apples USB-kabel, der USB-Stecker sind sehr gut kopiert aus. Dadurch unterstreicht Macally jedoch den Anspruch auf ein zeitloses, elegantes Design. Auch das Dock ist sehr einfach gehalten, es besteht quasi nur aus zwei „Kunststoff-Balken“, die an einer Ecke durch ein Scharnier miteinander verbunden werden. Die rechte Seite des L-Docks (im Portrait-Modus stehend) ist innen mit einem grauen, etwas weicherem Plastik versehen, dadurch liegt das iPhone im Landscape-Modus etwas weicher und besser. Der Dock-Anschluss ist gut verarbeitet und scheint auch bei stärkeren Belastungen nicht direkt aus seiner Halterung zu brechen. Der Schwachpunkt, der der durchaus guten Verarbeitung einen Strich durch die Rechnung macht, ist das erwähnte Scharnier. Sobald man das Dock in die Hand nimmt, gibt es einem das Gefühl, das Dock könne dort leicht brechen. Außerdem wirkt der „Strich“, der als Knickstelle dient, nicht besonders toll aus, wenn das Dock auf dem Schreibtisch „rumsteht“.

Fazit:

Das L-Dock ist praktisch und erfüllt (auf meinem Schreibtisch) seinen Zweck als Sync- und Ladestation mit Bravour. Auch das Design ist (eigentlich) nicht zu Bemängeln, einzig und allein die Mängel am Scharnier tun dem ganzen einen Abstrich. Man muss sich überlegen, ob dieser Schönheitsfehler dadurch ausgeglichen wird, dass man das L-Dock immer und überall mithinnehmen kann.

Zu kaufen gibt es Macallys L-Dock für 24,99€ bei Amazon.

Weitere Bilder:

 

Kategorie: Allgemein

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*