AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

Apple schließt iWork.com am 31. Juli, Öffentliches Dateisharing bei iCloud lässt warten

Wie Apple in einer Mail an alle angemeldeten Nutzer der Beta-Version von iWork.com mitteilte, wird der Dienst zum 31. Juli 2012 heruntergefahren. Apples erster Cloud-Ansatz (nach MobileMe) erlaubte es, direkt aus den iWork-Apps auf den iOS-Geräten bzw. dem Mac Dateien in die Wolke zu Apple zu laden und von dort aus per Link mit Downloadoption an Freunde, Verwandte oder andere Leute zu teilen. In der Mail schreibt Apple, statt iWork.com wäre es nun möglich, Dateien zwischen mehreren Geräten durch iCloud auf dem gleichen Stand zu halten. Das funktioniert im eigenen Gebrauch auch relativ zuverlässig und vergisst nur selten einzelne Textabsätze, Präsentationsfolien oder Tabellenspalten. Das Problem bei dieser neuen Technik ist jedoch, dass sie keinen Weg bietet, die Daten aus der Wolke heraus an andere Nutzer zu verteilen, was bei Gruppenpräsentationen oder Einladungsentwürfen relativ ärgerlich sein kann, da diese dann einzeln per Mail versendet werden müssen.

Denkbare und wünschenswert wäre, dass Apple auf der diesjährigen WWDC eine Lösung für genau dieses Problem angeht. Die iOS-Version von iPhoto zeigt schon, in welche Richtung man hier gehen sollte. In der App ist es möglich, ein erstelltes Photo-Journal online mit anderen Nutzer zu teilen. Dazu lädt iPhoto einfach das Journal auf den eigenen iCloud-Speiherplatz hoch und gibt dem Nutzer dann einen Link, den er mit der Weltöffentlichkeit teilen kann. Da die iWork-Dokumente so oder so schon in der iCloud liegen und diese mit OS X Mountain Lion dann auch endlich Einzug in die Desktop-Apps erhält, dürfte es für Apple eigentlich kein Problem sein, die Dateien auf Wunsch per Link allen zugänglich zu machen.

 

Kategorie: News

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*