AppTestsss

News, Berichte und Videos rund um Apple, iPhone, iPad und Mac

AppTestsss -

[News] iPhone speichert Bewegungsprofil

Das iPhone speichert den Standort der Funkmasten, mit denen es sich verbindet. Die Korrdinaten dieser Masten liegen unverschlüsselt im Speicher des iPhones und des Rechners, wenn ihr mit unverschlüsselten Back-Ups arbeitet. Das war das Ergebnis eines O’Reilly Berichts. Neben einem Schriftstück und einem Video (unten eingebettet) stellten sie uns auch noch die passende Software bereit, mit der sich die Daten aus iPhone-Back-Ups auslesen lassen.

Um diese Datensammlung zu stoppen, gibt es eine einfache Möglichkeit, die jedoch einen Jailbreak vorraussetzt. Zuerst besucht man die Seite http://oo.apple.com. Dort meldet man sich von der Datensammlung zur personalisierten iAd-Datensammlung ab.Dann öffnet man Cydia und aktualisiert die Datenbank. Ist dies geschehen, tippt man in die Suche ‚untrackerd‘ ein und istalliert die 20 kb große Applikation. Diese löscht die Datei.

Als ich zum ersten Mal von dieser Datensammlung hörte, wurde auch mir mulmig im Magen. Was macht Apple mit diesen Daten? Können alle Applikationen auf diese Daten zugreifen? Denke ich jedoch länger über diese Datei nach, denke ich, dass der große Hype überflüssig ist, da das iPhone nicht erst seit iOS 4.0 diese Daten aufzeichnet, sonder auch schon vor diesem Update plists mit Aufenthlatsorten erstellt hat. Auch kann ich die Leute nicht verstehen, die mit großer Freude Foursquare, Facebook, Twitter oder Gowalla nutzen, und sich nun über diese Datei beschweren. Mir kann jetzt wirklich niemand erzählen, dass Facebook oder Twitter nicht im Hintergrund Ortsinformationen aufzeichnen und auswerten. Ich bin gespannt, ob Apple mit iOS 5 einen Schritt rückwärts macht, und die Standortabfrage und -speicherung aus dem System nimmt. Schade, dass es soweit kommen musste.

Kategorie: News

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*